Für Ruhm und Ehre

Ein Jahr auf Wolke 7

   

Montag, 27. November 2023
Letzte Änderung: 21. Januar 2024

Wer uns in diesem Jahr begleitet hat, weiß sicher, dass das aktuelle Saisonprogramm "Wolke 7" heißt. Und, auch wenn es etwas schnulzig klingen mag, ist es gar nicht so abwegig, denn dieses Jahr sind wir wirklich auf Wolke 7 geschwebt. 

Voller Motivation sind wir im Januar in das neue Jahr gestartet. Man wusste so grob, was einen erwartet, Schützenfeste, eine Orchesterfahrt nach Fehmarn, das Disney Konzert des Jugendblasorchesters in der Kirche, zwei Herbstkonzerte und der Glühweinexpress. Wir dachten, ein ganz normales Salinia-Jahr läge vor uns, doch dann kam alles anders, als wir dachten.

Die Hauptsaison

Die Schützenfest Saison startete. Der Auftakt hier wurde wie immer beim Diester Schützenfest gemacht. Unsere Trompeterin Mareike wurde Damenbeste, der Schwiegersohn unserer Klarinettistin Anke wurde Schützenkönig und aus einer Schnapsidee wurde Wirklichkeit. Klingt paradox oder? - ist aber wahr. Musikalisch war das Orchester beim Diester Schützenfest auch direkt auf der Höhe. Die Premiere unseres Eigenarrangement "Back in the Hell of Thunderstruck" war ein voller Erfolg. Nach dem Diester Schützenfest kehrte dann - erstmal - etwas Ruhe ein. 

Es lagen einige "freie" Wocheneneden vor uns, bevor wir dann immer weiter auf den Schützenfest Höhepunkt, das Sülzer Schützenfest, zusteuerten. Doch vorher waren wir natürlich noch in Eversen zu gast und durften den Ausmarsch zum neuen Schützenkönig begleiten. Aber in Sülze, da ging dann die Post ab. Am Donnerstag wurde bis spät in die Nacht das Schützenfest eingeleutet, so dass sich der ein oder andere als Folgetag auf den Donnerstag gern einen Sonntag gewünscht hat. Aber nix da. Auf den Donnerstag folgt der Freitag, und der Freitag ist nicht nur ein Freitag sondern DER Freitag des Jahres gewesen. Schützenfrühstück hin oder her, interessant wurde es beim Ausschießen des Königs. Denn der Schützenkönig ist nicht nur ein König sondern unser König. Unser Posaunist und Kassenwart Jörn hat es endlich geschafft und sich nach jahrelangem Probieren an die Spitze des Vereins geschossen. Ein Erlebnis, was gefeiert werden musste. Das ganze Orchester hat mit Jörn gefeiert und an den 4 Tagen Schützenfest wohl weniger Schlaf denn je bekommen. Aber egal, so besondere Umstände erfordern besonderes Handeln. Ein unvergessliches Wochenende! Der hoheitliche Spruch "Für Ruhm und Ehre" beim Erscheinen des Königs hat sich schnell im ganzen Dorf etabliert. Einen ausführlichen Bericht zum Schützenfest 2023 findet ihr hier.

Die Orchesterfahrt nach Fehmarn

Nach dem Schützenfest ist vor der Orchesterfahrt. Nach einer kurzen Pause gingen die Proben für unsere Orchesterfahrt weiter. Wir probten fleißig für die drei bevorstehenden Konzerte auf Fehmarn, in Oldenburg in Holstein und in Großenbrode. Und naja, was bleibt uns hier zu sagen außer wow? Schon bei der Abfahrt strahlte die Sonne im vollem Glanz, ein jeder hatte gute Laune und man wusste, das wird ein gutes Wochenende. Dass es so gut werden würde, dachten wir in dem Moment noch nicht. Der Wettergott war auf unserer Seite, drei Tage Fehmarn, drei Tage Sonne, drei Tage Musik, und drei Tage SALINIA. Voller Freude erreichten wir die Insel und erkundeten sie. Doch irgendwas stach an diesem Wochenende besonders hervor. Schon auf der Hinfahrt hörte die musikalische Leitung im Instrumententransporter ständig dieses eine Lied - Lola Montez, so dass der Ohrwurm aus den Köpfen der beiden nicht mehr wegzudenken war. Abends am Strand lief über die Box dieses eine Lied - Lola Montez. Am nächsten Tag lief dieses eine Lied - Lola Montez. Und mit jedem Hören sangen mehr Leute mit so dass am zweiten Abend die regel aufgestellt wurde, dass alle 30 Minuten dieses eine Lied - Lola Montez, gespielt und lauthals gesungen wurde, mittlerweile können wir den Text auswendig. Die Fahrt war wunderschön und das gesamte Orchester ist in diesen drei Tagen so viel weiter zusammengewachsen, aber wer weiß, vielleicht hat Lola Montez ihr übriges dazu beigetragen. Salinia ist jedenfalls seit dem nicht mehr einfach nur ein Orchester, egal ob jung, oder alt, alle Musiker gehören zu dieser Familie dazu, ein bisschen, wie bei den Wilden Kerlen, einer für alle und alle für einen. 

Die zweite Jahreshälfte

Nach der Sommerpause blieb keine Zeit für Entspannung, weitere große Ereignisse standen bei uns bevor. Das Jugendblasorchester probte mit 35 jungen Musikern im Alter von 9 bis 23 Jahren für das anstehenede Disney Konzert, das mit sage und schreibe 250 Besuchern in der Fabian-und-Sebastian-Kirche in Sülze ein voller Erfolg war. Standing Ovations in der Sülzer Kirche gejubelten die Leistung der Jugendlichen.

Neben der Orchesterfahrt und dem Sülzer Schützenfest waren die beiden Herbstkonzerte für viele ein weiteres Hilghlight des Jahres. Zwei Konzerte, zwei Abende im gut gefüllten Gasthaus Niedersachen und zwei Abende voller Musik, plus eine Aftershow Party nach dem zweiten Konzert, die bis 7 Uhr in der früh ging. Aufgrund der Größe des Orchesters mussten wir eine größere Bühne bauen, was zur Folge hatte, dass weniger Sitzplätze in dem Saal für Zuhörer zur Verfügung standen. Nun gut, Problem erkannt, Problem gebannt. Kurzerhand hatten wir uns dazu entschlossen zwei Konzerte an aufeinanderfolgenden Tagen zu veranstalten, so wurde wenigstens jedem die Möglichkeit geboten, zum Zuhören zu kommen. Ein Experiment, was sich definitiv gelohnt hat. 

Der Jahresabschluss wurde wie immer am 3. Advent mit dem Glühweinexpress quer durch Sülze und Umgebung gefeiert. Auf dem Rückweg von Sülze nach Eversen wurden wir noch spontan zu einem Teil der Lichterfahrt der Landwirte und durften diese bis nach Huxahl, unserem letzten Stop, begleiten. Ein rundum gelungener Jahresabschluss.

Vielen Dank, an alle, die die 365 Seiten dieses (Jahr)buches gemeinsam mit uns mit Erinnerungen gefüllt haben. Wir haben so viele schöne Momente gemeinsam erlebt, gemeinsam gefeiert und auch Hürden gemeistert. Um es in den Worten unseres Königs zu sagen: 2023, ein Jahr der Superlative!

Wir freuen uns auf alles, was noch kommt und wünschen Euch an dieser Stelle einen guten Rutsch in das neue Jahr 2024. Prost auf alles, was uns dort erwartet, wir sind bereit.

Youtube Logo im Artikel Ein Jahr auf Wolke 7

Videos zum Artikel

Sei nicht schüchtern!
Wir freuen uns über Interaktion, gefällt Dir unsere Seite oder fandest Du unser letztes Konzert ganz toll? Dann hinterlass doch gerne einen Gruß in unserem Gästebuch!

Tubist gesucht!
Du bist Tubist und suchst ein Orchester? Du möchtest dieses wunderbare Instrument erlernen? Dann melde Dich bei uns! Wir suchen einen Tubisten zur Verstärkung unseres Tubaregisters.

Kontakt

Blasorchester Salinia Sülze e.V.
Diestener Str. 1
29303 Bergen
 kontakt@salinia.de

Rechtliches

 Impressum
 Datenschutz
 Kontakt

Technische Umsetzung und Layout nt-o netzwerktechnik & internetnt-o netzwerktechnik & internet
2024 - Blasorchester Salinia Sülze e.V.
0
111243 18.207.129.175 2024-03-05